Österreichischer Verein für Individualpsychologie

Österreichischer Verein für Individualpsychologie



Das Kriseninterventionszentrum

IndividualpsychologInnen waren und sind maßgeblich an Aufbau und Weiterentwicklung des Kriseninterventionszentrums beteiligt. So gründete Erwin Ringel
in Unterstützung der Caritas der Erzdiözese Wien im Jahre 1948 die Lebensmüdenfürsorge, wo man sich sowohl Personen annahm, die einen Suizidversuch unternahmen, als auch Hinterbliebenen von Menschen, die Suizid begingen. Zielsetzung und Art der Betreuung entwickelte man ständig weiter. Lag der Schwerpunkt zunächst auf der Betreuung nach einem Suizidversuch, so ging man immer mehr dazu über, einen eher präventiven Ansatz zu verfolgen und auch Interventionen bei akuten psychosozialen Krisen anzubieten. 1975 kam es zur Loslösung aus dem Verband der Caritas und der Verein „Kriseninterventionszentrum" wurde gegründet. Die Vorstandsvorsitzenden waren Erwin Ringel, Walter Pöldinger ab 1994 und Gernot Sonneck ab 1999. Seit 1977 ist das Kriseninterventionszentrum schließlich eine selbständige Institution im rechtlichen Status einer privaten Krankenanstalt, wobei der Verein „Kriseninterventionszentrum" als Rechts- und Kostenträger fungiert. Es steht aber auch in enger Verbindung zur Abteilung für Krisenforschung des Ludwig Boltzmann-Instituts für Sozialpsychiatrie, so dass neben der praktischen Tätigkeit des multiprofessionellen Teams auch auf wissenschaftlichem Gebiet gearbeitet werden kann.

Heute ist das Kriseninterventionszentrum eine Ambulanz zur Bewältigung von akuten psychosozialen Krisen und Krisen mit hohem Suizidrisiko und/oder drohender Gewalt, wobei die Unterstützung durch Beratung, psychotherapeutische Interventionen, Kurztherapien und begleitender medizinischer Hilfe weitgehend kostenlos angeboten werden kann. Dies ermöglicht auch jenen Personen Zugang zu Psychotherapie, die sich dies sonst nicht leisten könnten oder im bestehenden Betreuungsnetz keinen Platz finden. Zudem ist es den MitarbeiterInnen wichtig, dass Personen in Krisen rasch das Angebot des Kriseninterventionszentrums nutzen können, weshalb Erstgespräche ohne Voranmeldung und Warteliste geführt werden können.

Zur Homepage des Kriseninterventionszentrums

Österreichischer Verein für Individualpsychologie, Hernalser Hauptstraße 15/3/11 im Hof rechts, 1170 Wien | Tel. +43 (0)1 406 66 02-11 | info@oevip.at | www.oevip.at