Programm


Freitag, 13.3.2015

15.00 - 17.00 Uhr
„Ankommen in der Stadt Graz" - Führung durch und an besondere Orte und Plätze in Graz
(Sprache Italienisch und Deutsch; Treffpunkt: Schlossberghotel)


18.00 - 19.30 Uhr
Begrüßung


Einführung in den Verein der Individualpsychologie Alfred Adlers in Mailand

      - Beatrice Pagani (I)

Der Fall Minnie
      - Giangiacomo Rovera (I)


20.30 Uhr
Gemütliches Beisammensein mit Abendessen im Schlossbergrestaurant

 




Samstag, 14.3.2015


9.00 - 10.30 Uhr
„Wie ich wurde, der/die ich bin" - Zentrales Anliegen analytischer Selbsterforschung: wie und wo spielt hier „Macht" hinein?
      - Katharina Dembler (D)

Schwierige Patienten, psychische Realität und Macht
      - Günter Bernsteiner (A)


10.30 - 11.00 Uhr Pause


11.00 - 12.30 Uhr
Wenn ein Elternteil Borderline hat - Das Ringen, Sohn zu sein
      - Chiara Berselli (I)

Macht-Strategien in Borderline-Stilen: Probleme der Gegenübertragung
      - Antonio Braida (I)


12.30 - 14.00 Uhr Mittagspause


14.00 - 16.00 Uhr Parallelsessions
A:
Psychotherapie eines männlichen Borderliners, der in einer Beziehung mit einer weiblichen Borderlinerin lebt
     - Piergorgio Cerutti (I) und
       William Zanaletti (I)

Eine Frage der Macht: Überlegungen zu einigen Borderline Patienten zwischen Klinik und Mythologie
      - Franco Maiullari (I)

Adlerianisch-Psychoanalytische Forschung und die kulturelle Einheit Europas zwischen den beiden Weltkriegen
      - Egidio Ernesto Marasco (I)


B:

Fallbesprechungsgruppen
(Teilnahme nur für PsychotherapeutInnen sowie Personen in Ausbildung zum/zur PsychotherapeutIn)
     - Margot Matschiner-Zollner (A) bzw.
       Kurt B. Günther (A)