„Es kommt nicht darauf an,
was einer mitbringt,
sondern was er daraus macht.“

Alfred Adler    Mehr Information …

 

Imagos, Schemata und semiotische Ordnung.

Bausteine zu einer Re-Interpretation psychoanalytischer Arbeit

Vortrag von Mag. Christian Eigner

Der Vortrag gliedert sich in drei Abschnitte. Dabei wird im ersten Teil gezeigt, wie sich die Klein‘schen Imagos auch als Schemata im Sinne der modernen Schema-Therapie deuten lassen und wie deren Schemata-Liste dafür genützt werden kann, ein grafisches Modell der Psyche, die sogenannte MAP, zu entwickeln. Der zweite Teil thematisiert, wie man vor diesem Hintergrund zu einem hochdynamischen Konzept von Störungen gelangt und wie sich in weiterer Folge speziell Persönlichkeitsstörungen von psychotischen Erkrankungen klar differenzieren lassen. Wozu zur präsentierten MAP ein zweites grafisches Modell auf semiotischer Basis hinzugefügt wird. Im dritten Teil wir dargestellt, welche Arbeitsschritte sich aus diesen beiden Modellen ergeben und wie sich diese in der Arbeit bisher bewährt haben.

Zielgruppe

Mitglieder des ÖVIP und InteressentInnen

Datum / Zeit
15.01.2020 20:15 - 21:45 Uhr
Preis-
Freie Plätze25
Veranstaltungsort
Psychosoziales Zentrum (PSZ)
Hasnerplatz 4, 1. Stock
8010,Graz,
Österreich
Trainer
Keine Angaben
 
Nach oben scrollen, Scroll to top
OeVIP Logo