„Es kommt nicht darauf an,
was einer mitbringt,
sondern was er daraus macht.“

Alfred Adler    Mehr Information …

 

Pro Juventute Fachtagung 2018

"Komm mir (nicht zu) nahe - Beziehungsarbeit und/oder professionelle Distanz?"

Weitere Termine: 20.4.2018, 9-13 Uhr
 

7. Pro Juventute-Fachtagung mit namhaften Referentinnen und Referenten im St. Virgil Salzburg.

In helfenden Berufen weiß man, dass Methoden wichtig sind um gute Arbeit zu leisten. Auch Wissen im Sinne von Theorie und Forschung sind nötig um angemessen helfen zu können. Das Kernstück jeder helfenden Arbeit aber ist die Beziehung. Auf Grundlage einer guten vertrauensvollen Beziehung. können neue Erfahrungen gemacht werden und positive Verhaltensänderungen erreicht werden. Im Unterschied zu Beziehungen im Alltag ist die „helfende Beziehung“ eine „bezahlte“ Beziehung mit Ablaufdatum.

So hat jede Therapie ein Ende, viele Unterbringungen in Institutionen haben einen klaren zeitlichen Rahmen. Selbst wenn Einrichtungen auf lebenslange Betreuung ausgerichtet sind, so ist spätestens bei Pensionsantritt eines Mitarbeiters, seine Beziehung mit dem langjährig betreuten zu Ende.

Wie kann so eine Beziehung gut gestaltet sein?

„Professionelle Distanz“ – als Schlagwort in Ausbildungen, wirft immer wieder die Frage auf, wie Nahe lasse ich mich auf das Gegenüber ein? Wo setze ich Grenzen? Wie bleibe ich authentisch ohne zu viel von mir preiszugeben?

Weitere Informationen finden Sie hier: Fachtagung

 

 
Nach oben scrollen, Scroll to top
OeVIP Logo