„Es kommt nicht darauf an,
was einer mitbringt,
sondern was er daraus macht.“

Alfred Adler    Mehr Information …

 

Sexualität, Zärtlichkeitsbedürfnis und Aggressionstrieb

Seminar

Die drei genannten Begriffe sind uns allen vertraut, verweisen sie doch auf zentrale Konzepte der psychoanalytischen Theoriebildung. Wir wollen uns in diesem Seminar auf die Spurensuche dieser Begriffe machen, und anhand ausgewählter Literatur Eros und Thanatos aus ihrer psychoanalytisch-individualpsychologischen Verwobenheit entwirren und ihren rätselhaften Botschaften anhand von klinischen Assoziationen und Fallvignetten nachgehen.

Arbeitsweise: Seminar

Pflichtlektüre:

1) Handlbauer, B. 2002. Die Freud- Adler Kontroverse. Psychosozial-Verlag. S. 174 -184.
2) Laplanche, J. 2004. Die rätselhaften Botschaften des Anderen und ihre Konsequenzen für den Begriff des »Unbewußten« im Rahmen der Allgemeinen Verführungstheorie. Psyche – Z Psychoanal., 58(9-10):898-913.
3) Drews, S. und Brecht, K. 1975. Psychoanalytische Ich-Psychologie. Suhrkamp. S.68-99.
4) Adler,A.1908. Das Zärtlichkeitsbedürfnis des Kindes 

Weitere Literatur  wird noch bekannt gegeben!

 

Seminar
Inskriptionsnummer: 7502
6 Einheiten
Anrechenbar für: A, B, D, O & Fortbildung

 

Zielgruppe

PsychotherapeutInnen, KandidatInnen/neu, KandidatInnen/alt

Datum / Zeit
09.10.2019 18:00 - 19:30 Uhr
06.11.2019 18:00 - 19:30 Uhr
27.11.2019 18:00 - 19:30 Uhr
Preis108.- bzw. 90 (K)
Freie Plätze8
Veranstaltungsort
Österreichischer Verein für Individualpsychologie
Hernalser Hauptstraße 15/1/2
1170,Wien,
Österreich
Trainer
Kapusta Nestor
Dietersdorfer Ursula
 
Nach oben scrollen, Scroll to top
OeVIP Logo